DER TAROT



Die kabbalistische Methode der Zukunftserforschung als Schlüssel zum Okkultismus




von
ERNST KURTZAHN
(Daïtyanus)



Mit 32 Abbildungen und 78 Tarotkarten im Text







Leipzig 1920 (EA), 1925






Seite 2

Inhaltsverzeichnis.

Seite
Vorwort
3
Einleitung
6

Erster Teil:
Theoretischer und symbolischer Tarot.
I. Kapitel:Zur Geschichte des Tarots
11
II. Kapitel:Tarot und Kabbala
16
Vorbemerkung
16
a) Die "kleinen" Arkana und der göttliche Name
18
b) Die hebr.-ägyptischen Buchstaben und die Kabbala
22
c) Die "großen" Arkana
38

46
53
59
65

d) Schlüsselfigur zum ganzen Tarot
72
e) Übersichtstabellen der großen Arkana
73

Zweiter Teil:
Praktischer Tarot.
I. Kapitel:Tarotsysteme
76
II. Kapitel:Die Magie des Tarots
81
III. Kapitel: Zehn Methoden des Tarotschlagens
92
IV. Kapitel:Die Tarotdeutung
99
a) Nach Tabellen
99
b) Die kabbalistische Deutung
101

Nachwort
106
Quellenwerke
107


Verzeichnis der Abbildungen.
Abb.
(Nicht berücksichtigt sind Skizzen)
1.
Darstellung einer Gruppe der kleinen Arkana
20
2.
Allgemeine Übersicht der kleinen Arkana
21
3.
Verhältnis der "kleinen" Arkana zu den "großen"
45
4.
Allgemeine Übersicht über den Tarot (Schlüssel)
72
5.
Magischer Kreis des Mondes
88
6.
Etteillafigur
98